Vor der NFV Entscheidung

Passiert nicht noch etwas Unerwartetes, wird der NFV am Mittwoch den Abbruch samt Annullierung der Saison 2020/21 beschließen. In einer Umfrage beim SPORTBUZZER haben 63,6 Prozent der Teilnehmer die erwartete Entscheidung begrüßt. Es gibt allerdings auch energischen Widerstand.

Für Mittwoch wird die Entscheidung erwartet, die Entscheidung, wie der Niedersächsische Fußballverband (NFV) mit der wegen der Corona-Pandemie und ihrer Folgen unterbrochenen Saison 2020/21 umzugehen gedenkt. Ab 18 Uhr kommt der Vorstand virtuell zusammen, zu dem neben den 33 Kreisvorsitzenden das Präsidium des NFV um Günter Diselrath zählt.

Erwartet wird, dass der Verband die Saison in allen Altersklassen formal annullieren wird. In einer SPORTBUZZER-Umfrage begrüßten 63,6 Prozent der Teilnehmer dieses (vermutliche) Vorgehen. Sie fänden es nicht sinnvoll, noch darauf zu hoffen, die Saison vielleicht doch bis zum 21. Juli irgendwie sportlich zu Ende zu bringen – oder sie gar nicht länger einzufrieren.

Genau das wünschen sich die anderen 36,4 Prozent der Teilnehmer an der Umfrage. Sie wollen – wann auch immer, wie auch immer – unbedingt eine Fortsetzung der Saison, sähen vor allen die Aufstiegskandidaten oder Titelaspiranten um den Lohn ihrer Mühen gebracht. Die Variante „Wertung (und ggf. Auf- und Abstieg) nach Quotientenregelung“ stand nicht zur Auswahl.

Andere Umfragen zeichnen ein ähnliches Stimmungsbild in Niedersachsen. Doch es regt sich auch Widerstand. So sind mehrere offene Briefe an den Verband verschickt und veröffentlicht worden, in denen ein vorzeitiger Saisonabbruch aus vielerlei Gründen kritisiert wird.

Quelle: Sportbuzzer Hannover

Bild: . © picture alliance/dpa

Vielleicht gefällt dir auch